Luxus-Autos in Kitzbühel gestohlen

1 Million Euro Schaden

Luxus-Autos in Kitzbühel gestohlen

Es sind vor allem betuchte deutsche Kitz-Bewohner, die ihr Luxus-Autos vermissen.

Seit rund einem Jahr sorgt eine Diebstahlsserie in den Nobel-Vororten von Kitzbühel, also etwa in Reith oder in Aurach, für Aufsehen. Eine organisierte Bande von Autodieben, dessen Chef sich möglicherweise als unauffälliger Business-Typ in Kitzbühel oder Umgebung niedergelassen hat, lässt regelmäßig die sündteuren Fahrzeuge vornehmlich deutscher Bewohner und Gäste verschwinden.

Schon bis zu sieben 
Coups in nur einem Jahr

Begonnen hat die Serie mit dem Diebstahl eines 600-PS-Ferraris FF um 280.000 Euro vom Anwesen eines bayrischen Ehepaares. Ebenfalls noch 2012 bzw. Anfang des heurigen Jahres wurden ein Porsche Panamera und zwei teure Mercedes geklaut. Dann war eine Zeit eine Ruhe – doch am 21. September wurde ein „geflügelter“ Mecedes AMG SLS um 220.000 Euro und zwei Wochen später vom Parkplatz des Hotels „Bichlhof“ ein Bentley Continental um 240.000 Euro gestohlen. In der Nacht auf Sonntag kam genau so ein Wagen aus Reith bei Kitzbühel weg. Die Polizei verrät nur, dass die Spur nach Osten führt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten