Mädchen auf Rax von Schlange gebissen

Hubschrauber-Einsatz

Mädchen auf Rax von Schlange gebissen

Teilen

Die Zwölfjährige wurde ins Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen.

Am Montagvormittag ist ein zwölf Jahre altes Mädchen beim Wandern auf der Rax von einer Schlange gebissen worden. Die Bergrettung alarmierte den Notarzthubschrauber "Christophorus 3", der das Opfer ins Landesklinikum Wiener Neustadt flog, bestätigte "144 - Notruf NÖ" einen Bericht des ORF Niederösterreich. Es habe der Verdacht bestanden, dass der Biss von einer Kreuzotter stammte.

Laut ORF NÖ war das Mädchen mit einer Schülergruppe auf dem Weg zur neuen Seehütte bei Prein an der Rax. Nachdem ein anderes Kind aus Versehen auf eine Schlange getreten war, habe die Zwölfjährige nachsehen wollen, wie der Zustand des Tieres ist. Das dürfte die Schlange als Bedrohung empfunden haben - und biss zu. Die Patientin wurde in der Kinderambulanz des Landesklinikums Wiener Neustadt stationär aufgenommen worden. Ihr Zustand war stabil.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo