Mann (44) zeigte vor Hofburg den Hitlergruß

Wien-Innere Stadt

Mann (44) zeigte vor Hofburg den Hitlergruß

Der 44-Jährige wurde wegen Wiederbetätigung und Sachbeschädigung angezeigt.

Vor der Hofburg hat ein 44-jähriger Mann am Donnerstagabend kurz nach 20.30 Uhr am Ballhausplatz in der Wiener Innenstadt den rechten Arm zum Hitlergruß erhoben. Ein Polizist forderte ihn auf, das zu unterlassen, jedoch ohne Erfolg. Der 44-Jährige ging zwar einige Meter weiter, warf dann aber eine Flasche gegen die Eingangstür der Hofburg, wie Polizeisprecherin Barbara Riehs am Freitag mitteilte.

Die Tür wurde leicht beschädigt. Der Mann ging unterdessen verbal auf den Polizisten los und beschimpfte ihn mit homophoben Ausdrücken. Auch weitere rechtsextreme Äußerungen kamen. Die Polizei nahm den 44-Jährigen fest und zeigte ihn wegen Wiederbetätigung und Sachbeschädigung an. Laut Riehs handelt es sich bei dem Mann nicht um ein in der Öffentlichkeit bekanntes Mitglied der rechtsextremen Szene.

Der Exekutive soll er aber schon von früheren Amtshandlungen her geläufig sein. So soll es vor einigen Monaten eine Amtshandlung gegeben haben, weil der 44-Jährige angeblich mit Paradeisern um sich warf.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten