Polizei, Symbolbild

Wien-Ottakring

Mann niedergeschlagen und beraubt

Das Opfer erlitt bei der Rangelei leichte Gesichtsverletzungen.

Ein Wiener ist Montag früh kurz nach Verlassen seines Wohnhauses in Ottakring von zwei Männern überfallen worden. Die beiden schlugen den 28-Jährigen auf der Hasnerstraße nieder, bei einem Gerangel am Boden nahm einer der Täter Bargeld aus der Jackeninnentasche des Opfers. Da sich der Überfallene wehrte, wurde er vom Komplizen mit einem Messer bedroht. Danach flüchteten die Räuber, berichtete die Polizei am Dienstag.

Der 28-Jährige wurde mit leichten Gesichtsverletzungen mit der Rettung ins Spital gebracht. Nach der ärztlichen Untersuchung wurde er in häusliche Pflege entlassen.

Ein Räuber wurde als 35 Jahre alt und ca. 1,75 Meter groß beschrieben. Er hat braune Haare und eine athletische Statur. Bekleidet war er mit einem T-Shirt, schwarzen Jeans und Turnschuhen. Der zweite Täter soll etwa 19 Jahre alt und 1,60 bis 1,70 Meter groß sein. Er trug eine dunkle Jacke, schwarze Jeans und Sportschuhe. Seine Haare waren auf der Seite kurz geschnitten, oben und hinten länger und mit Gel aufgestellt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten