Chronik

Meghan & Harry: Traumhochzeit im Frühjahr 2018

Artikel teilen

Sogar Queen ist von Amerikanerin begeistert. Obwohl die geschieden ist.

Dass es am Ende so schnell gehen würde, hatten dann wohl selbst die hartgesottensten Royal-Experten nicht erwartet! Seit gestern früh aber ist endgültig fix: Prinz Harry (33), jüngster Spross von Prinz Charles und Lady Diana, wird seine Freundin, die US-Schauspielerin Meghan Markle (36), heiraten. Und das bereits im nächsten Frühjahr!

Blitz-Verlobung nach nur 16 Monaten Beziehung

Erst im Sommer 2016 hatte sich das Paar über gemeinsame Freunde kennengelernt. Anfang 2017 spazierten sie zum ersten Mal Hand in Hand durch London, Ende März gab es den ersten gemeinsamen Auftritt bei den Invictus Games. Anfang November hielt Harry (mit einem mit ­Diamanten seiner Mutter bestückten Ring) nun um die Hand der „Suits“-Darstellerin an. Nach gerade einmal 16 Monaten Beziehung und obwohl konservative Blaublüter über Harrys Auserwählte eher die Nase rümpfen.

Queen Elizabeth (91) ist über Ehe "hocherfreut"

Meghan kommt aus dem Showbusiness, hat bereits eine Ehe hinter sich und stammt aus einer zerrütteten Familie. „Für William wäre es wohl nicht möglich gewesen, sie zu heiraten“, sagt Adels-Expertin Lisbeth Bischoff. Harry aber wurden als Fünftem in der Thronfolge schon immer mehr Freiheiten eingeräumt (Stichwort: „Partyprinz“) und: Mit ihrer positiven Art soll Meghan sogar bereits die Queen von sich überzeugt haben. In einem Statement erklärte diese, sie sei von über die Verlobung „hocherfreut“.

© oe24
Meghan & Harry: Traumhochzeit im Frühjahr 2018
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo