Mit Kokain hunderttausende Euro verdient

Drei Drogendealer

Mit Kokain hunderttausende Euro verdient

Vor allem aus Deutschland wurde das Kokain eingeschmuggelt.

Drei mutmaßliche Drogendealer, die in den vergangenen vier Jahren mit dem Verkauf von Kokain mehrere hunderttausend Euro verdient haben, wurden nun vonn der Polizei im gefasst. Zwei Verdächtige im Alter von 51 und 53 Jahren waren vorübergehend in Untersuchungshaft. Die 32-jährige Frau des älteren Mannes half ihnen bei den Suchtmittelgeschäften. Das teilte die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Dienstag in einer Aussendung mit.

Nach längeren Erhebungen klickten bei den zwei Männern Mitte Februar die Handschellen. Bei Hausdurchsuchungen entdeckte die Polizei geringe Mengen Drogen und Utensilien zum Suchtmittelkonsum. In den Einvernahmen stellte sich heraus, dass der 53-Jährige ein bis zwei Kilo Kokain in Deutschland erworben und dann gestreckt weiterverkauft haben soll. Der andere Verdächtige und die Frau werden zudem beschuldigt, kleine Mengen an Suchtmitteln von Tschechien und Ungarn nach Österreich geschmuggelt sowie mit Kokain und Speed gedealt zu haben. Insgesamt zehn Personen wurden angezeigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten