Mord an Frau nach Beziehungsstreit

Erstochen

Mord an Frau nach Beziehungsstreit

Der Verdächtige verständigte um vier Uhr Früh selbst die Polizei.

Im Zuge eines Beziehungsstreits in Wien-Ottakring ist in der Nacht auf Samstag eine Frau ermordet worden. Die 23-Jährige wurde mit einem Küchenmesser erstochen und von der Polizei in ihrer Wohnung in der Kirchstetterngasse tot aufgefunden.

Küchenemesser
Nach der Tat bat der 33-Jährige eine Nachbarin um Hilfe. Er läutete an ihrer Wohnung und verständigte dort die Polizei. Er gab an, dass er eine Frau mit einem Küchenmesser verletzt habe. und gestand die Frau gegen 04.00 Uhr getötet zu haben. Der Mann wurde kurz darauf festgenommen und von der Polizei verhört. Die Leiche wird noch am Samstag obduziert

Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen moldawischen Staatsbürger. Unklar war Samstag früh wie Opfer und mutmaßlicher Täter zueinander stehen. Ob die beiden verheiratet waren oder als Lebensgemeinschaft zusammen lebten, war noch Gegenstand von Ermittlungen. Der Mann hatte zumindest einen Wohnungsschlüssel und kannte sich in der Wohnung aus, sagte Polizeisprecherin Camellia Anssari. Die 23-Jährige wurde in Moldawien geboren, besaß jedoch die rumänische Staatsbürgerschaft.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten