Prozes in Wien

Mutter tötete geliebte Tochter: 15 Jahre Haft

Die 38-jährige Wienerin hatte ihre vierjährige Tochter erstochen.

Jene Frau, die am 4. August 2015 in Wien-Hernals ihre vierjährige Tochter erstochen hat, ist am Dienstag im Straflandesgericht wegen Mordes zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig. Verteidigerin Astrid Wagner bat um Bedenkzeit, Staatsanwalt Gerd Hermann gab vorerst keine Erklärung ab

Einstimmig
Der Wahrspruch der Geschworenen fiel einstimmig im Sinne der Anklage aus. Bei der Strafbemessung waren die bisherige Unbescholtenheit der 38-Jährigen sowie ihre geständige Verantwortung mildernd. Erschwerend berücksichtigen die Richter das Alter des Opfers sowie den Umstand, dass der 13-jährige Sohn der Frau die Bluttat mitansehen musste. "Es wäre nicht überraschend, wenn er das als Trauma erlebt hätte", meinte die psychiatrische Sachverständige auf die Frage nach möglichen Folgen für das weitere Leben des Schülers



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten