Neues Heim für Welpen aus dem Müll

Von Tiermafia entsorgt

Neues Heim für Welpen aus dem Müll

Teilen

Zwei Tiere wurden an Pflegestellen vermittelt. Ein Welpe blieb gleich bei seinem Finder.

Die Aussetzung von drei kleinen Hundewelpen in Mistkübeln in Wien machte fassungslos. Skrupellose Hundehändler hatten, wie berichtet, drei Jungtiere, die sie offenbar nicht an den Mann gebracht haben, einfach ausgesetzt. Und das in Mistkübeln.

Wimmern. Einer Mutter und ihrer Tochter ist es zu verdanken, dass ein Welpe, der in der Anton-Ochsenhofer-Gasse in Liesing ausgesetzt wurde, noch am Leben ist. Die beiden hatten ein ­leises Wimmern aus einer Mülltonne wahrgenommen, den Welpen befreit und die Polizei gerufen. Nach der Versorgung des Hunde-Babys im Wiener TierQuar Tier, nahmen sich die beiden gleich des Welpen an.

Zwei weitere Jungtiere wurden von aufmerksamen Spaziergängern in einem Plastiksack in einem Mistkübel in der Mariahilfer Straße in Rudolfsheim-Fünfhaus entdeckt. Die beiden Welpen wurden vom Tierschutzzentrum an Pflegestellen übermittelt, wo sie nun liebevoll umsorgt und aufgepäppelt werden. Von den Tätern, die die Hunde aussetzten, fehlt jede Spur.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo