Angestellte auf Tankstelle brutal niedergeprügelt

4.000 Euro Beute

Angestellte auf Tankstelle brutal niedergeprügelt

Eine Tankstellenbedienstete in Türnitz wurde Opfer eines brutalen Überfalls. Sie wurde gefesselt und mit einem Holzschlägel niedergeprügelt.

Nach Angaben der Polizei wurde eine 35-jährige Angestellte von drei unbekannten Tätern gefesselt und "mit einem massiven Holzschlägel" mehrmals auf den Kopf geschlagen. Glücklicherweise erlitt das Opfer nur leichte Verletzungen.

Ausländische Verdächtige
Der Überfall hatte sich am Sonntag gegen 17.15 Uhr ereignet. Die Täter, laut Polizei vermutlich Ausländer im Alter von 40 bis 45 Jahren, bedrohten und fesselten die Angestellte. Danach zerrten sie das Opfer in einen Nebenraum und versetzten ihm mehrere Schläge auf den Kopf. Danach raubten die Verbrecher aus der Kassenlade Bargeld und ergriffen die Flucht. Der ORF Niederösterreich berichtete von etwa 4.000 Euro Beute.

Opfer von Kunden befreit
Die überfallene 35-Jährige wurde einige Minuten nach der Tat von Tankstellenkunden entdeckt und befreit. Sie wurde in das Landesklinikum Lilienfeld gebracht und nach ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten