rettung

niederoesterreich

Boot kentert - Kinder aus Donau gerettet

Artikel teilen

Schwimmweste rettete 2 Kleinkindern (2 und 3 Jahre alt) das Leben.

Ein Motorboot, das ein 31-jähriger Amstettner gelenkt hat, ist Samstagnachmittag im Bezirk Perg unweit der Grenze zu Niederösterreich gekentert. Alle Insassen, u.a. zwei Kleinkinder im Alter von zwei und drei Jahren, fielen in die Donau. Zufällig vorbeikommende Zillenfahrer retteten sie unverletzt aus dem Wasser. Das Boot wurde leicht beschädigt, die Feuerwehr barg es, so die oö. Polizei am Abend.

Das Boot hatte eine 23-jährige Amstettnerin an einem Seil stromaufwärts in einem aufgeblasenen Reifen nachgezogen, als gegen 15.00 Uhr der Motor ausfiel. Der 31-Jährige konnte es schließlich wieder starten und wollte weiterfahren.

Plötzlich verhedderte sich das Seil in einer Boje, das Boot mit ihm sowie einer 33-Jährigen, ihrem 28-jährigen Ehemann und ihren Kindern, die beide eine Schwimmweste trugen, an Bord kenterte. Sie alle und die Frau am Reifen landeten im Wasser.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo