Brand Obergänserndorf

Funkenflug als Auslöser

Brand mit drei Toten: Ursache geklärt

Artikel teilen

Ein Funkenflug löste den Brand mit drei Toten im Weinviertel aus.

Der Brand mit drei Toten am Dienstagnachmittag auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Obergänserndorf in der Marktgemeinde Harmannsdorf (Bezirk Korneuburg) dürfte den polizeilichen Ermittlungen zufolge durch Funkenflug ausgelöst worden sein. Ein Dieseltank hatte demnach Feuer gefangen. Vater (70), Sohn (43) und Enkel (13) schafften es nicht mehr ins Freie.
 
Laut den Ermittlungen des Landeskriminalamtes Niederösterreich mit Unterstützung des Bundeskriminalamtes Wien und des Bezirksbrandermittlers dürften Trenn- bzw. Schleifarbeiten an einem Traktor in der Maschinenhalle auf dem Bauernhof zu dem Funkenflug geführt haben, teilte die Landespolizeidirektion am Freitag mit. Dadurch dürfte sich Dieseltreibstoff entzündet haben. Die beiden Männer und der Bub sollen noch versucht haben, die Flammen mit Handfeuerlöschern zu bekämpfen.
 

Rauchgasvergiftung als Todesursache

"Fremdverschulden in Form einer absichtlichen Herbeiführung des Brandes wird ausgeschlossen", teilt die Polizei weiter mit. Vater, Sohn und Enkel starben laut mündlicher Information des Obduzenten an Rauchgasvergiftung, sagte Friedrich Köhl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Korneuburg, Freitagmittag auf Anfrage.
 
Laut Polizei war es den Männern und dem Teenager durch die massive Rauchentwicklung, verbunden mit der enormen Hitze, nicht mehr möglich, ins Freie zu gelangen. Die Halle samt abgestellten Fahrzeugen und landwirtschaftlichen Geräten und gelagertem Stroh wurde zur Gänze zerstört.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo