Binnen 3er Stunden

Dieb brach zweimal in Elektromarkt ein

Teilen

Nach dem ersten Coup schlug er die Scheibe eines Geschäftes in St. Pölten ein.

Gleich zweimal ist am Dienstagabend ein 24-jähriger St. Pöltner in einem Elektrofachmarkt eines Einkaufszentrums der NÖ Landeshauptstadt von der Polizei ertappt worden. Zunächst hatte er sich nach eigenen Angaben in dem Geschäft einsperren lassen. Etwa drei Stunden später schlug er die Scheibe einer Eingangstür ein.

Anzeige auf freiem Fuß
In dem Fachmarkt war laut Polizei gegen 19.35 Uhr der Alarm ausgelöst worden. Bei einer Durchsuchung der Räumlichkeiten wurde der 24-Jährige vorläufig festgenommen. Der Verdächtige gab an, er habe sich im Geschäft einsperren lassen. Das bei ihm sichergestellte Diebsgut - ein Handy und zwei Digitalkameras - habe er in Wien verkaufen wollen. Nach der Einvernahme wurde der Verdächtige entlassen. Laut Polizei wäre eine Anzeige auf freiem Fuß "die Konsequenz seines Handelns gewesen".

Nur knapp drei Stunden später erfolgte im selben Elektrofachmarkt neuerlich eine Alarmauslösung. Die Polizisten stellten fest, dass die Scheibe einer Eingangstür eingeschlagen war. Schließlich staunten sie nicht schlecht, als sie neuerlich den 24-Jährigen antrafen. Der Verdächtige, der in einem Substitol-Programm steht, gab an, er habe beim vorangegangenen Einschleichdiebstahl deponiertes Diebsgut abholen wollen. Detail am Rande, so die Polizei: Der 24-Jährige hatte auch defekte Elektroartikel aus dem Serviceraum bei sich.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten