Drama: Angeklagter schluckt 6 Rasierklingen vor Prozess

Wollte Anhörung entgehen

Drama: Angeklagter schluckt 6 Rasierklingen vor Prozess

Drama vor Postüberfall-Prozess in Wiener Neustadt - Angeklagter verletzte sich in U-Haft schwer - muss operiert werden.  

Drama in Wiener Neustadt. Der Wiener Berufsverbrecher Thomas P. (55) muss sich vor Gericht wegen eines Postüberfalls in Breitenfurt verantworten. Der Angeklagte leugnet die Tat, hat aber eine Entführung aus dem Jahr 1995 eingestanden - oe24 berichtete. Der in U-Haft befindliche mutmaßliche Räuber sollte eigentlich am Dienstag vor Gericht erscheinen. Die Richterin musste allerdings den Gerichtstermin absagen. Der Grund: Thomas P. schluckte sechs Rasierklingen, wie Röntgenaufnahmen zeigten. Mit seinen Verletzungen war er nicht verhandlungsfähig, so die Richterin. Thomas P. muss nun operiert werden. 

Ein neuer Prozesstermin ist für 30. August geplant. Thomas P. wird beschuldigt, am 17. Oktober 2017 eine Postpartnerstelle in Breitenfurt ausgeraubt zu haben. Bei ersten Ermittlungen stellten die Beamten die kriminelle Vorgeschichte des Mannes fest. Im Zuge der weiteren Ermittlungen lösten die Fahnder einen spektakulären Entführungsfall aus dem Jahr 1995, der ebenfalls auf das Konto des 54-Jährigen gehen soll, der mehr als die Hälfte seines Lebens im Häfen verbracht hat.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten