Entlaufene Kuh sprang in Mühlbach

Lilienfeld

Entlaufene Kuh sprang in Mühlbach

Feuerwehr rettete Tier mit Kran.

In Freiland in der Gemeinde Türnitz (Bezirk Lilienfeld) ist am Mittwochnachmittag eine von einer Weide entlaufene Kuh in den Mühlbach gesprungen. Die Feuerwehr rückte aus, um das Tier zu retten, was letztlich mit einem Kran auch gelang, berichtete das Bezirkskommando.

Die Kuh sei ins Wasser gesprungen, als sie der Bauer wieder einfangen wollte. Neben der FF Freiland wurde auch die FF Hohenberg alarmiert, die einen Unimog mit Kran-Aufbau besitzt. Das Tier, das Richtung E-Werk geschwommen war, wurde inzwischen von dem Landwirt mit einer Arbeitsleine angebunden, damit es nicht untergeht bzw. vom automatischen Rechen des Kraftwerks nicht erdrückt wird, so die Feuerwehr. Der E-Werk Verwalter senkte den Wasserspiegel, wodurch Helfer in den Mühlbach steigen und Rundschlingen an der Kuh befestigen konnten. Anschließend wurde das Rind mit dem Kran aus dem Bach gehoben. Es stand nach etwa 15 Minuten wieder auf eigenen Beinen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten