Esti: 1. Foto aus der Zelle

Frauenknast in NÖ

Esti: 1. Foto aus der Zelle

So lebt die Doppelmörderin als Bestseller-Autorin in der Haft.

Seit November 2012 sitzt Doppelmörderin Estibaliz Carranza (36) im Frauengefängnis Schwarzau in Niederösterreich im Maßnahmenvollzug in Haft. Sie ist in einer Einzelzelle untergebracht, klebt 30 Stunden in der Woche Etiketten und besucht regelmäßig eine Psychotherapie, um ihre schrecklichen Taten aufzuarbeiten.

Zwei Jahre nach der Verurteilung taucht jetzt erstmals ein Foto von der 36-Jährigen aus ihrer Gefängniszelle auf. Eine Mitinsassin hat es ÖSTERREICH zugespielt. Das Foto zeigt die gebürtige Spanierin, wie sie halbnackt vor der Kamera posiert. Estibaliz, die zwei Ex-Männer umgebracht, zerstückelt und einbetoniert hat, wirkt, als ob sie den Gefängnisalltag akzeptiert hätte.

Estibaliz: Ihr Buch hat sich bereits 12.000 Mal verkauft
Insider erzählen, dass ihr vor ­allem die Arbeit an ihrem Buch Meine zwei Leben und die Aufarbeitung ihrer Geschichte Mut gemacht haben. Meine zwei Leben (Verlag Edition A) hat sich bisher 12.000-mal verkauft, bis Weihnachten könnte sogar die Marke von 15.000 verkauften Büchern fallen.

In Planung ist auch eine Verfilmung des Buchs. Ak­tueller Status: Ein Konsortium aus Filmexperten aus Hollywood und österreichischen Produzenten soll die Biografie in Szene setzen. Derzeit wird darüber verhandelt, ob an Originalschauplätzen in Wien wie im ehemaligen Eisgeschäft Schleckeria in Wien-Meidling gedreht wird. Verrückt: Die Veröffentlichung des Buchs führte dazu, dass Estibaliz regelmäßig Briefe von Frauen erhält, die Verständnis für ihre Tat zeigen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten