Euromillionen-Gewinner aus NÖ hat sich noch immer nicht gemeldet

45,4 Millionen Euro

Euromillionen-Gewinner aus NÖ hat sich noch immer nicht gemeldet

Der Glückspilz gewinnt 45,4 Millionen Euro aus dem Europot. 

Wien. Für einen Niederösterreicher ging am Dienstagabend der Traum der Träume in Erfüllung: Bei der EuroMillionen-Ziehung knackte der Glückspilz mit „5 plus 2 Richtige“ den Pot und erhält nun sagenhafte 45,4 Millionen Euro (exakt: 45.447.459,00 Euro), wie die Österreichischen Lotterien am späten Abend mitteilten.

Der noch unbekannte Gewinner spielte mit einem sogenannten "Quicktipp", spricht Zufalls-Zahlen. Die fünfte seiner sieben gespielten Reihen bescherte dem Niederösterreicher den Millionengewinn, wie Günter Engelhart, Pressesprecher der Österreichischen Lotterien gegenüber Radio Ö24 bestätigt.

Sensations-Gewinn bei EuroMillionen-Spiel

Gezogen wurden die Gewinnzahlen 05, 14, 28, 30, 47 Sternenkreis: 4, 11 (Angaben ohne Gewähr). Nur ein einziger Glücksritter hatte die „5 plus 2 Richtigen“ – er staubt den Pot allein ab.

Damit hat Österreich wieder einen EuroMillionen-Gewinner. Zuletzt hatten im Mai fünf Freunde aus Tirol gewonnen und sich den Pot von damals – 45,5 Mio. Euro – geteilt. Der bisherige Rekordgewinn bei EuroMillionen in Österreich ging im Mai 2008 mit 55,6 Mio. Euro nach Kärnten.

"Der Gewinner hat sich bei uns noch nicht gemeldet, wir warten auch schon gespannt, bis er anruft, bis er sich vorstellt, sozusagen", sagt Engelhart gegenüber Radio Ö24. "Das ist auch notwendig, dass er sich meldet. Das Spiel ist anonym, wir wissen nicht, wer das ist oder wie der Betreffende heißt."

Nachdem sich der mögliche Gewinner gemeldet hat, werden "gewisse Daten überprüft, ob es auch der tatsächlich der richtige Gewinner ist", so Engelhart. Sollte sich die Prüfung positiv gestalten, bieten die Österreichischen Lotterien die Dienste ihres Großgewinne-Betreuers an. Engelhart geht davon aus, dass der Gewinner dessen Dienste, aufgrund der hohen Gewinnsumme, in Anspruch nehmen wird.

Noch vier Wochen warten

In den nächsten Tagen wird der Gewinn allerdings nicht ausgeschüttet. "Den Gewinn bekommt er nach vier Wochen, sprich Ende September, ausgebezahlt", sagt Engelhart. Wohin die Geldmenge überwiesen wird, obliegt dem Gewinner. "Das ist nach seinem Wunsch, auf ein Sparbuch oder ein Konto. Da richten wir uns ganz nach den Wünschen des Gewinners."

Maximal kann der EuroMillionen-Pot 190 Mio. Euro schwer werden. Drei Mal wurde das bisher erreicht. Zuletzt gewann diese Summe 2017 ein Spanier, der davon aber 20 Prozent an den Staat abführen musste.

Zweiter Gewinner-Tipp aus Österreich in diesem Jahr

Im Jahr 2018 gab es bereits einen EuroMillionen-Gewinn in Österreich: Im Mai knackten fünf Freunde aus Tirol den Jackpot und kassierten insgesamt 45,5 Millionen Euro.

Bisherige Europot-Gewinner aus Österreich:
 
- Im Jahr 2006 hatte ein Wiener gleich zweimal den richtigen Tipp auf seinem Wettschein und gewann damit insgesamt 13 Millionen Euro.
 
- Im Februar 2008 holte ein Vorarlberger den Europot mit 28,9 Mio. Euro.
 
- Den bisherigen rot-weiß-roten Rekordgewinn erzielte ein Kärntner im Mai 2008 mit 55,6 Mio. Euro.
 
- Ein Niederösterreicher gewann im November 2008 mehr als 28 Mio. Euro.
 
- Im März 2009 tippte ein Steirer die "5 plus 2 Richtigen" und gewann (ebenso wie ein Franzose) exakt 50.000.000 Euro.
 
- Im März 2010 knackte ein Burgenländer den Europot und gewann 46,2 Mio. Euro.
 
- Im April 2010 gewann ein Oststeirer exakt 15.000.000,- Euro.
 
- Zu Silvester 2010, nämlich genau am 31. Dezember, gewann eine Niederösterreicherin 15,3 Mio. Euro.
 
- Am 1. April 2011 gewann ein Steirer 15 Mio. Euro.
 
- Im September 2011 war es ein Oberösterreicher, der – ebenso wie zwei Belgier – den Europot knackte und rund 16,2 Mio. Euro gewann.
 
- Im August 2014, und damit nach knapp drei Jahren „Wartezeit“, konnte ein Tiroler den Europot im Alleingang knacken und 54,3 Mio. Euro gewinnen.
 
- Im August 2015 knackte ein Kärntner den Europot im Alleingang und gewann 30,5 Mio. Euro.
 
- Am 13. Oktober 2015 tippten ein Niederösterreicher und ein Engländer die „5 plus 2 Richtigen“ und holten sich je 15,4 Mio. Euro.
 
Die Gewinnermittlung brachte folgendes Ergebnis:
 
               1 mal 5 + 2 zu               45.447.459,00 Euro.
               1 mal 5 + 1 zu                  814.822,10 Euro.
               9 mal 5 + 0 zu je                21.086,80 Euro.
              28 mal 4 + 2 zu je                 3.315,20 Euro.
             575 mal 4 + 1 zu je                   172,20 Euro.
           1.122 mal 3 + 2 zu je                   123,10 Euro.
           1.477 mal 4 + 0 zu je                    53,00 Euro.
          16.007 mal 2 + 2 zu je                    22,50 Euro.
          25.731 mal 3 + 1 zu je                    14,80 Euro.
          62.532 mal 3 + 0 zu je                    11,50 Euro.
          83.809 mal 1 + 2 zu je                    12,10 Euro.
         364.313 mal 2 + 1 zu je                     8,40 Euro.
         900.468 mal 2 + 0 zu je                     4,10 Euro.
 
Bei der nächsten Ziehung am kommenden Freitag geht es im Europot um 17,0 Millionen Euro.

Alle Angaben ohne Gewähr

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten