Familientragödie: Mann im Rollstuhl und Mutter starben bei Brand

Flammenhölle:

Familientragödie: Mann im Rollstuhl und Mutter starben bei Brand

Mutter (80) und Sohn (55) starben in Einfamilienhaus.

Ein Brand in einem Einfamilienhaus im Bezirk Bruck a. d. Leitha hat am späten Nachmittag des Christtages zwei Todesopfer gefordert. Eine 80-Jährige und ihr 55 Jahre alter Sohn kamen nach Polizeiangaben ums Leben.

Die Ursache des Brandes war vorerst nicht bekannt. Das Landeskriminalamt Niederösterreich hat die Ermittlungen übernommen.

© Einsatzdoku.at
Familientragödie: Mann im Rollstuhl und Mutter starben bei Brand
× Familientragödie: Mann im Rollstuhl und Mutter starben bei Brand

55-Jähriger saß im Rollstuhl

Der Brand war ersten Ermittlungen zufolge gegen 17.20 Uhr im Keller des Einfamilienhauses ausgebrochen, teilte Polizeisprecher Heinz Holub mit. Dort hatte sich der 55-Jährige aufgehalten. Der Mann saß im Rollstuhl. Die Mutter (80) dürfte im Erdgeschoß gewesen sein.
 
Der Notarzt konnte nur mehr den Tod der beiden Bewohner feststellen, sagte Holub. Die Staatsanwaltschaft Korneuburg hat die Obduktion der Opfer angeordnet.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten