"Check-in 3"

Flughafen-Terminal: Fußboden platzt auf

Artikel teilen

Probleme mit Fußböden gibt es am neuen Flughafen-Terminal in Wien-Schwechat.

Ein neuer Baumangel ist am vieldiskutierten Flughafenterminal, dem ehemaligen "Skylink" (heute "Check-in 3"), aufgetaucht. An mehreren Stellen  hat sich der schwarze Fußboden aufgewölbt und macht Blasen, vereinzelt fehlen Bodenfliesen - provisorisch soll mit grauem Klebeband verhindert werden, dass sich noch weitere Fliesen lösen, berichtet der ORF NÖ.

Das Problem sei bekannt und technischer Natur, wird Sprecher Peter Kleemann zitiert. Unter den Fliesen sei ein Hohlraum, der zu der Blasenbildung führe. In den nächsten Tagen würden die Reparaturarbeiten beginnen, in zwei Wochen soll das Problem behoben sein. Über die Höhe der Reparaturkosten gab  Kleemann keine Auskunft, die Schäden am Boden würden aber wie alle anderen Schäden in die Mängelbewertung aufgenommen.

Der neue Terminal funktioniert zwar, muss aber viel Kritik einstecken und wird bereits um 10 Millionen Euro wieder adaptiert: mit mehr Aufzügen, barrierefreien Zugängen für Behinderte, neuen Leitsystemen und einer besseren Beschilderung.

Der Terminal ist seit 1. Juni in Betrieb. Als "Skylink" jahrelang gebaut, heißt er nun "Check-in 3". Geplant wurde das Projekt ab 1999, erste Kostenschätzungen sprachen 2002 von 360 Millionen Euro, 2008 waren es 657 Millionen Euro und 2009 830 Millionen Euro - inklusive aller Nebenaspekte sogar eine Milliarde. Das brachte einen Baustopp und eine Auswechslung des Vorstands - die neuen Chefs sind zufrieden, dass die Kosten letztlich "unter 750 Millionen Euro" liegen werden.

Der neue Flughafen-Terminal im Härtetest

Letzte Vorbereitungen vor dem großen Ansturm.

Die Airport-Vorstände Julian Jäger und Günther Ofner.

Der neue Wartebereich ist großzügig gestaltet.

Auch Laptop-workingstations gibt es.

Lange Wege werden mit Förderbänder überbrückt.

Das AUA-Bodenpersonal bereitet sich vor.

Die ersten Gäste flogen um 5.25 Uhr mit der AUA...

...für die ersten Fluggäste gab es auch eine freudige Überraschung.

Dann setzte langsam der Normalbetrieb ein,...

...hohes Sicherheitsaufgebot inklusive.

Neben dem kulinarischen Angebot...

...wurde auch auf die Raucher Rücksicht genommen, ...

...ebenso wie für sehbehinderte Fluggäste.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo