Hacker-Angriff auf Politikerin

Niederösterreich

Hacker-Angriff auf Politikerin

Artikel teilen

Hacker hatten sich auf ihre Seite eingeloggt, Bettel-Briefe an Freunde verschickt.

„Ich habe die ganze Nacht nicht schlafen können“, sagte die Korneuburger SPÖ-Stadträtin Bernadette Haider-Wittmann: „Man fühlt sich total hilflos und hat Panik.“

Der gemeine Trick der Hacker: Sie hatten das Facebook-Profil der Österreichische Ärztekammer gefakt und der hübschen Politikerin eine Freundschaftsanfrage geschickt. Haider-Wittmann: „Ich bin normalerweise sehr vorsichtig, aber bei der Ärztekammer habe ich keinen Verdacht geschöpft.“ Dann schickten ihr die Gauner die Nachricht, dass ein Fremder ihre Facebook-Fotos verwenden würde. Als „Beweis“ wurden ein Screenshot und ein Link mitgeschickt.

Hereingelegt
Den klickte die Stadträtin an. So gelangten die Hacker direkt in ihren Facebook-Account.

Die Folge: Die Freunde der Politikerin bekamen „Hilferufe“, in denen sie um Geld gebeten wurden. Und es wurde auch gebeten, Paysafe-Karten zu besorgen und die Codes bekannt zu geben. Haider-Wittmann: „40 Freunde haben sich bei mir gemeldet, ich hab sofort mein Profil gesperrt.“

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo