Horror-Crash: 23-Jährige in Lebensgefahr

Kollision im Pielachtal

Horror-Crash: 23-Jährige in Lebensgefahr

Artikel teilen

Die Lenkerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Zu einer folgenschweren Kollision ist es am Dienstagvormittag im Pielachtal (Bezirk St. Pölten-Land) gekommen. Laut der NÖ Polizei wurden eine 23-jährige Lenkerin lebensgefährlich und ein Autofahrer (74) unbestimmten Grades verletzt. Die B39 war im Gemeindegebiet von Rabenstein an der Pielach wegen der Bergungsarbeiten rund eineinhalb Stunden gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Pkw quer über Fahrbahn geschleudert

Nach Angaben des 74-Jährigen war der ihm in einer Kurve entgegenkommende Pkw der jungen Frau quer über die Fahrbahn geschleudert worden. Er prallte mit seinem Wagen gegen die rechte hintere Seite des Fahrzeugs.

Die 23-Jährige wurde im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Sie hatte lebensgefährliche Verletzungen erlitten und wurde mit einem Notarzthubschrauber ins Universitätsklinikum St. Pölten geflogen. Der 74-Jährige wurde ins Spital nach Lilienfeld gebracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo