Niederösterreicherin in Paraguay ermordet

Raubüberfall

Niederösterreicherin in Paraguay ermordet

Die 53-Jährige wurde Opfer eines brutalen Raubüberfalls.

Eine 53-jährige Niederösterreicherin ist in Paraguay bei einem Raubüberfall getötet worden. Die Krankenschwester verbrachte gemeinsam mit ihrem Mann ihren Lebensabend auf einem 15 Hektar großen Grundstück in der zentralen Provinz Caaguazu, deren Hauptstadt Coronel Oviedo etwa 130 Kilometer östlich der paraguayischen Hauptstadt Asuncion liegt.

Zwei Männer überfielen das Ehepaar zu Hause. Als die beiden Österreicher nichts hergeben wollten, schossen die bewaffneten Räuber der Frau in den Kopf. Anschließend flohen sie mit einer Million Guarani (umgerechnet rund 160 Euro).

Lokale Medien berichteten, dass die Ermittler der paraguayischen Polizei bisher kaum Fortschritte in dem Fall gemacht haben. Das Paar hatte das Land in einem Gebiet gekauft, in dem offenbar in größerem Stil Marihuana angebaut wird.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten