Nordkorea-Bombe erschütterte Hollabrunn

Niederösterreich

Nordkorea-Bombe erschütterte Hollabrunn

Artikel teilen

Die Wasserstoffbombe von Kim Jong-un war sogar in Österreich zu spüren.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un hat die Welt weiter provoziert und am Sonntag eine Wasserstoffbombe gezündet. Die heftige Explosion war sogar in Österreich spürbar, genauer im Keller der HTL Hollabrunn. Das berichtet IT-Abteilungsleiter Robert Kugler der NÖN.

Video zum Thema: Nordkorea: Atomwaffentest sorgt für Angst

Die Bombe löste demnach Erdstöße der Stärke 6,3 aus. Diese wurden vom hochempfindlichen Seismographen der HTL um 5.41 Uhr aufgezeichnet.

Dieser Seismograph wurde im Rahmen einer Diplomarbeit der Abteilung "Elektronik und Technische Informatik" im Fundament des HTL-Kellers verankert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo