Paragleiter blieb in NÖ in Baum hängen

Tau-Bergung

Paragleiter blieb in NÖ in Baum hängen

Artikel teilen

38-Jähriger überstand unfreiwillige "Landung" in luftiger Höhe leicht verletzt.

Zu einem Paragleiter-Unfall ist es am Sonntagnachmittag in Plankenstein (Bezirk Melk) gekommen. Nach Angaben des NÖ Landesfeuerwehrkommandos blieb ein 38-Jähriger nahe des Landeplatzes mit seinem Gleitschirm in einem Baum in 20 Metern Höhe hängen. Da es der Feuerwehr nicht möglich war, den Mann mittels Drehleiter herunter zu holen, wurde der Notarzthubschrauber "Christophorus 15" alarmiert, mit dessen Hilfe die Tau-Bergung reibungslos funktionierte.

Der Freizeitsportler hatte während der Bergeaktion Handykontakt zu den Einsatzkräften, berichtete Feuerwehrsprecher Franz Resperger. Vier Feuerwehren waren mit 68 Mann angerückt. Der Mann, der sich bei der unfreiwilligen "Landung" in luftiger Höhe lediglich das Handgelenk angeschlagen haben dürfte, wurde nach der Bergung zur Kontrolle ins Landesklinikum Amstetten geflogen.

Die stärksten Bilder des Tages

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo