Suche nach Florian (17): Kripo eingeschaltet

Ziersdorf

Suche nach Florian (17): Kripo eingeschaltet

Fahnder des LKA übernahmen Ermittlungen - Schüler weiterhin vermisst.

Weiterhin abgängig war am Dienstag ein 17-Jähriger aus Ziersdorf (Bezirk Hollabrunn). Fahnder des Landeskriminalamtes Niederösterreich haben nun die Ermittlungen übernommen. Zuvor war im Umkreis der Gemeinde laut der örtlichen Polizei zweimal alles abgesucht worden - vergeblich, von dem Jugendlichen fehle bisher jede Spur.

Der Bursch hatte laut Landespolizeidirektion am Samstagabend eine Geburtstagsparty besucht und war dann in Ziersdorf in einem Jugendtreff, den er Sonntag gegen 1.00 Uhr verließ. Im nahen Elternhaus kam er jedoch nicht an. Andere Jugendliche begannen noch in der Nacht, den Burschen zu suchen.

Eine Handypeilung blieb erfolglos. Die letzte Ortung datierte laut NÖ Feuerwehrsprecher Franz Resperger vom Sonntag etwa um 7.00 Uhr nahe des Nachbarortes Großmeiseldorf.

Die Suche nach dem Vermissten wurde auch am Montag fortgesetzt. 350 Helfer - Feuerwehr, Rotes Kreuz, Mitschüler, Freunde, Bewohner, Hundeführer mit 40 Suchhunden - durchkämmten in einem Umkreis von zwölf Kilometern auf einer Fläche von 1.300 Hektar "jeden Winkel", mit Feuerwehrzillen wurden die Teiche in der Umgebung abgesucht. "Es wurde nichts unversucht gelassen", so Resperger, der von einem großen Zusammenhalt in der Gemeinde sprach: Viele hätten sich beteiligt und Hilfe angeboten. Eine weitere Suchaktion werde erst auf polizeiliche Anordnung erfolgen.


Laut der "NÖN"-Lokalausgabe Hollabrunn habe sich bis dato kein einziger Anhaltspunkt ergeben, der zur Aufklärung von Florians Verschwinden beitragen könnte. Der 17-Jährige, der die HTL Hollabrunn besucht, sei ein sehr guter Schüler, gut in der Jugend integriert und ein eher ruhiger Typ.

Keine konkreten Hinweise auf 17-Jährigen aus Bezirk Hollabrunn
Auf den seit Sonntag in den frühen Morgenstunden vermissten Florian P. (17) aus Ziersdorf (Bezirk Hollabrunn) gibt es nach wie vor keine konkreten Hinweise. Die Polizei hoffe auf Anhaltspunkte für weitere Ermittlungen und sei mit Befragungen ebenso wie mit Erhebungen beschäftigt, sagte ein Sprecher am Mittwoch auf Anfrage. Eine intensive Suche nach dem Jugendlichen wie am Sonntag und Montag gebe es derzeit nicht.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

     

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten