Tankwagen mit 30.000 Liter Diesel crasht mit Zug

Niederösterreich

Tankwagen mit 30.000 Liter Diesel crasht mit Zug

Artikel teilen

Unfall auf unbeschranktem Bahnübergang.

Horn. In Horn ist am Freitag in der Früh ein Lkw mit einem ÖBB-Triebwagen kollidiert. Schauplatz des Unfalls war ein unbeschrankter Bahnübergang in der Waldviertler Bezirksstadt, teilte Bundesbahnen-Sprecher Christopher Seif auf Anfrage mit.

Wie "NÖN" berichtet, handelt es sich bei dem Unfall-Lkw um einen Tankwagen, der 30.000 Liter Diesel geladen hatte. Bei dem Zusammenstoß wurde nur das Führerhaus des Lkw auf der Beifahrerseite stark beschädigt. Der Tank des Lkw blieb vollkommen unbeschädigt, so entstand keine Gefahr für die Umwelt und auch die Gefahr einer Explosion konnte ausgeschlossen werden.
 
Der Lenker konnte den Lkw leicht verletzt verlassen. Er verweigerte einen Transport mit dem Roten Kreuz ins Krankenhaus. Am Triebwagen der ÖBB entstand nur geringer Schaden und auch der Treibwagenführer kam mit dem Schrecken davon.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo