Archivbild

Unfall

Ungar stirbt beim Reifenwechsel auf A4

Bei dem Versuch einen Reifen zu wechseln ist am Donnerstag ein 61-jähriger Mann auf der A4 in NÖ getötet worden.

Ein 61-Jähriger ist am Donnerstag auf der Ostautobahn (A4) in Fischamend (Bezirk Wien-Umgebung) von einem Lkw erfasst und dabei getötet worden. Der Mann wollte laut NÖ Sicherheitsdirektion auf dem Pannenstreifen einen Reifen wechseln. Dabei sei der Ungar auf die erste Fahrspur gestolpert. Dort kam es zur Kollision mit dem Schwertransporter.

Der Mann geriet zwischen den Lkw und dessen Anhänger. Für den 61-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, der Ungar starb noch an Ort und Stelle.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten