mistelbach

Neuer Fall "Luca"

Vater misshandelte Dreijährigen schwer

Ein schwerer Fall von Kindesmisshandlung in NÖ: Die Eltern prügelten ihr Kind krankenhausreif - der Vater wurde auf freien Fuß gesetzt.

Ein 25-jähriger ÖBB-Mitarbeiter aus dem Raum Mistelbach soll seinen kleinen Sohn Patrick (3) so stark verprügelt haben, dass das Kind mit einem Oberschenkelbruch und mehreren Prellungen ins Krankenhaus nach Mistelbach musste. Es soll nicht die erste Prügelattacke des überforderten Vaters gewesen sein.

Skandal: Trotzdem sitzt er nicht in U-Haft! „Es besteht keine Verdunkelungs- und keine Tatbegehungsgefahr“, so Friedrich Köhl von der zuständigen Staatsanwaltschaft in Korneuburg. Der Mann wurde wegen absichtlich schwerer Körperverletzung auf freiem Fuß angezeigt.

Kinder sollen zu Pflegefamilien
Laut Staatsanwaltschaft hat das Ehepaar neben Patrick noch drei weitere Kinder. Diese zu beschützen – denn auch die Mutter des kleinen Buben ist verdächtig zugeschlagen zu haben –, ist jetzt Aufgabe der Jugendwohlfahrt. Die vier Kinder, ein Neugeborenes, ein einjähriges Mädchen und die beiden Buben, wurden den Eltern in der Folge entzogen. Sie sollen künftig bei Pflegefamilien untergebracht werden, so Schimmer, Leiter der Jugendwohlfahrt im Bezirk Mistelbach.

Dem Dreijährigen gehe es "den Umständen entsprechend gut", sagte Schimmer. Das Kind befinde sich nach wie vor im Krankenhaus Mistelbach.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten