Nur zehn Orte wärmer als minus zehn Grad

Kälte

Nur zehn Orte wärmer als minus zehn Grad

Die Gefriertruhe Österreichs war Tannheim in Tirol mit minus 26,4 Grad.

Ab Montag sollen die Temperaturen in Österreich wieder steigen, die Nacht auf Sonntag war im gesamten Land noch bitterkalt. In 253 Orten sind die Temperaturen unter minus zehn Grad gefallen. Der tiefste Wert mit minus 26,4 Grad wurde laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) erneut auf der Wetterstation in der Tiroler Gemeinde Tannheim (Bezirk Reutte) auf 1.100 Meter Seehöhe gemessen. Am wärmsten war es in in Graz, minus 7,9 Grad zeigte das Thermometer bei der Universität.



In lediglich zehn Orten war es in der Nacht wärmer als minus zehn Grad, in insgesamt 69 Orten wiederum sank das Quecksilber sogar unter minus 20 Grad. Nirgends kletterten die Quecksilbersäulen auch nur annähernd Richtung Nullpunkt. Selbst im Flachland, wie beispielsweise im niederösterreichischen Amstetten, zeigte das Thermometer minus 22 Grad. Auch die Messstelle Mariabrunn in Wien zeigte frostige minus 17,8 Grad.

Diashow: Schneechaos in Österreich

Schneechaos in Österreich

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten