wasserrettung

Gerettet

81-Jährige in OÖ stürzte bei Spaziergang in die Donau

Artikel teilen

Die Frau war mit ihrem Ehemann an der Linzer Donaulände spazieren.

Eine 81-Jährige ist Freitagnachmittag in Linz in die Donau gestürzt und von Einsatzkräften gerettet worden. Die Frau stürzte rund 100 Meter oberhalb der Nibelungenbrücke und fiel teilweise ins Wasser. Beim Eintreffen der Polizisten lag die Frau halb im Wasser und halb an den Ufersteinen, wo sie von Mitarbeitern des Arbeiter-Samariter-Bundes festgehalten wurde. Gemeinsam zogen die Einsatzkräfte die Verletzte aus dem Wasser, berichtete die Polizei.

Die Frau war mit ihrem gleichaltrigen Ehemann an der Donaupromenade spazieren, als sie plötzlich ins Wasser stürzte. Nachdem die Einsatzkräfte die Frau aus dem Wasser gezogen hatten, wurde sie mithilfe einer Trage und der Linzer Berufsfeuerwehr über die steile Böschung zur Straße gebracht und dem Notarzt übergeben. Die 81-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo