Tödliche Schüsse

Mord und Selbstmord in Hotel in St. Pölten

Großeinsatz Freitagnacht im City-Hotel in St. Pölten: Dort soll es gegen 2.30 Uhr zu einer schrecklichen Bluttat gekommen sein. 

St. Pölten. Freitagnacht kam es in der niederösterreichischen Landeshauptstadt zu einem Blutbad in einem beliebten Hotel. Um 2.30 Uhr wurden die Gäste des City-Hotels plötzlich durch Schüsse aus dem Schlaf gerissen. Laut Medienberichten soll es zu einem Mord und Selbstmord gekommen sein.

Das Hotel war Freitagnacht fast ausgebucht, weil in St. Pölten gerade das Beatpatrol-Festival stattfindet. Mitten in der Nacht fielen dann Schüsse – ein Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften war die Folge. Die Einsatzkräfte fanden schließlich zwei Tote im Hotel-Zimmer. 

Bei den Opfern soll es sich um eine 36-jährige Frau aus dem Bezirk Wiener Neustadt-Land und einen 50-jährigen Mann aus dem Bezirk St. Pölten-Land handeln. Beide sind österreichische Staatsbürger. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus.

Hilfsangebote für Personen mit Suizidgedanken und deren Angehörige bietet das Suizidpräventionsportal des Gesundheitsministeriums. Unter www.suizid-praevention.gv.at finden sich Kontaktdaten von Hilfseinrichtungen in Österreich.

Telefonseelsorge

Wenn Sie unter Selbstmordgedanken oder Depressionen leiden, dann kontaktieren Sie die Telefonseelsorge unter der Nummer 142 
 
täglich 0-24 Uhr

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten