Pferd nach Rettung aus Kanal eingeschläfert
Pferd nach Rettung aus Kanal eingeschläfert
Pferd nach Rettung aus Kanal eingeschläfert

Kirchdorf

Pferd nach Rettung aus Kanal eingeschläfert

Die Verletzungen des Tieres nach dem Unfall waren zu schwer

30 Feuerwehrleute waren Sonntagabend in Kremsmünster (Bezirk Kirchdorf) nötig, um ein Pferd, das im Stall mit einem Bein in einen Kanalschacht eingebrochen war, zu befreien. Trotz aller Mühe endete die Rettungsaktion tragisch: Das Tier hatte sich bei dem Sturz so schwer verletzt, dass es eingeschläfert werden musste, wie die Feuerwehr mitteilte.

Da die räumlichen Gegebenheiten sehr beengt waren, konnten keine Geräte zur Bergung des schwer verletzten Tieres eingesetzt werden. Das Pferd, das dazu von einer Tierärztin ruhiggestellt wurde, musste mit Muskelkraft rund einen Meter hochgehoben werden. Nach 25 Minuten gelang das schließlich. Allerdings war der Gaul so schwer verletzt, dass der Veterinärin nicht anders mehr übrig blieb, als ihn einzuschläfern.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten