Alarm um Schüsse am Attersee

Polizei vor Ort

Alarm um Schüsse am Attersee

Spezialeinheit Cobra sicherte das Gebiet ab und ein Notarzt ist vor Ort – Mann fetsgenommen.

Alarm um Schüsse in der Atterseestraße in Unterach. Ein 26-jähriger Wiener löste einen Polizei-Großeinsatz aus, weil er mit einer Waffe in die Wand schoss. Die Polizei-Spezialeinheit Cobra, eine Verhandlungsgruppe und Rettungskräfte waren vor Ort. Sogar ein Notarzt wurde alarmiert. Dort dürfte sich der Sohn Freitagnachmittag allein aufgehalten haben, als er mit der Waffe hantierte und den Schuss abgab oder sich dieser löste. Nachbarn wurden durch den Knall alarmiert und verständigten die Eltern des 26-Jährigen, die gerade nicht zu Hause waren. Diese riefen die Polizei. Ob sie wussten, dass ihr Sohn der Schütze war, ist unklar. 

© Tom Leitner
Alarm um Schüsse am Attersee

Die Exekutive rückte mit 20 bis 30 Einsatzkräften an. Neben der Cobra standen unter anderem auch die Verhandlungsgruppe und ein Polizeihund bereit. Schließlich wurde der 26-Jährige festgenommen. Er sei augenscheinlich alkoholisiert gewesen, so die Polizei, ein Test stand aber noch aus. Wie genau es zu der Schussabgabe gekommen ist, war vorerst noch nicht geklärt. Ein Projektil wurde von der Ermittlern am Tatort gefunden. Offenbar waren beim Hantieren mit der Waffe, Kinder in der Nähe – Verletzt wurde laut Polizei-Oberösterreich niemand.

© Tom Leitner
Alarm um Schüsse am Attersee

© Tom Leitner
Alarm um Schüsse am Attersee

Unterach liegt am südlichen Teil des Attersees im Salzkammergut an der Grenze zwischen Oberösterreich und Salzburg.

Mehr Infos in Kürze...

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten