Alko-Lenker kracht auf Flucht in Hausmauer

Fahrt endet in Mauer

Alko-Lenker kracht auf Flucht in Hausmauer

28-Jähriger besitzt keinen Führerschein und attackierte Beamten.

Ein Autolenker ist in der Nacht auf Samstag beim Versuch, einer Polizeikontrolle zu entkommen, mit seinem Pkw gegen eine Hauswand geprallt. Daraufhin verließ der 28-Jährige laut Polizei den schwerbeschädigten Pkw und flüchtete zu Fuß. Er wurde aber nach kurzer Zeit angehalten und nachdem er die Beamten attackierte, auch kurzzeitig festgenommen. Der Mann besitzt keinen Führerschein.

Polizeibeamten wollten den Pkw-Lenker in Wels auf der Pollheimerstraße anhalten. Dieser ignorierte aber die Anhaltezeichen, brauste mit hoher Geschwindigkeit davon und missachtete dabei auch mehrere rote Ampeln. Die Streife verlor den Sichtkontakt zum Fahrzeug, stellte aber kurze Zeit später fest, dass der Pkw-Lenker offensichtlich die Kontrolle über seinen Wagen verloren hatte und gegen eine Hausmauer prallte.
 

Lenker flüchtete anschließend zu Fuß

Der Lenker flüchtete zu Fuß. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Mann schließlich auf der Höhe der Parkgarage des Bahnhofes stellen. Der 28-Jährige verweigerte einen Alkoholtest. Außerdem wurde der 28-Jährige während der Amtshandlung laut Polizei immer aggressiver, wirkte bei der Identitätsfeststellung nicht mit und beschimpfte die Beamten auf das Gröbste. Nachdem er sein Verhalten trotz mehrmaligen Aufforderungen nicht einstellte, wurde er festgenommen und zur Polizeiinspektion gebracht.
 
Nachdem der Angezeigte wieder beruhigt werden konnte, wurde die Festnahme aufgehoben. Der Mann verletzte sich beim Verkehrsunfall an der Hand, er wurde mit der Rettung ins Spital gebracht. Die Feuerwehr band den vom Unfallfahrzeug ausgelaufenen Treibstoff.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten