Autoschieberbande in OÖ aufgeflogen

Kontrolle auf A8

Autoschieberbande in OÖ aufgeflogen

Eine rumänische Autoschieberbande ist in Oberösterreich am Mittwoch auf frischer Tat ertappt worden.

Die vier Männer waren gerade dabei, vier Autos über die Innkreisautobahn (A8) ins Ausland zu schaffen. Das berichtete die Sicherheitsdirektion in einer Presseaussendung am Donnerstag.

Die vier rumänischen Staatsangehörigen waren auf der A8 mit Mietfahrzeugen einer belgischen Verleihfirma unterwegs, als sie im Zuge einer Fahndungsstreife angehalten wurden. Drei der Lenker wiesen sich gegenüber der Polizei mit gänzlich gefälschten Führerscheinen aus. Die Fahrzeuge der drei Rumänen wurden mit den gefälschten Dokumenten angemietet.

Für die Beamten ergab sich dadurch der Verdacht einer bevorstehenden Kfz-Verschiebung. Auch die Angaben über Ziel und Zweck der Fahrt seien absolut unglaubwürdig gewesen, so die Sicherheitsdirektion. Die vier Pkw wurden von der Polizei beschlagnahmt, die Rumänen angezeigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten