Bankräuber bei Dürnau gefasst

In Wels festgenommen

Banküberfall: Drei von vier Tätern geschnappt

Teilen

Drei Männer nach der Tat festgenommen - einer noch flüchtig.

Nach einem Banküberfall am Donnerstagnachmittag in Vöcklabruck hat die Polizei noch am selben Tag drei von vier Tätern gefasst. Nach einem Mann wurde am Freitag weiterhin gefahndet. Den Fahrer des Fluchtfahrzeuges stellte die Polizei kurz nach der Tat. Bei zwei weiteren Verdächtigen klickten am Donnerstagabend in Wels die Handschellen.

Zum genauen Hergang der Verhaftung gab es vorerst keine Informationen. Unklar war auch, ob bei den beiden Männern Geld aus dem Überfall sichergestellt werden konnte. Im Wagen, mit dem ein Verdächtiger am Donnerstag aufgehalten wurde, war ein Teil der geringen Beute.

Drei Männer hatten das Geldinstitut am Nachmittag betreten und die beiden Bankangestellten mit Faustfeuerwaffen bedroht. Sie forderten Geld von den zwei Frauen, das sie in ihre Jackentaschen steckten. Ein Kunde war ebenfalls bei dem Überfall zugegen. Die Opfer wurden nicht verletzt, erlitten aber einen Schock.

Die Verdächtigen nach dem Banküberfall vom Donnerstag sind zwischen 18 und 21 Jahre alt. Die mutmaßlichen Täter - ein Iraker, ein Afghane und ein Kosovo-Albaner - wurden am Freitag verhört. Das vierte Mitglied der Bande, laut Polizei ein 21-Jähriger mit dunkler Hautfarbe, war am Nachmittag weiter auf der Flucht. Der Mann hat die Waffe bei sich, die beim Überfall verwendet wurde, hieß es.
 

Die stärksten Bilder des Tages


 
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo