Betrunkener schickt Polizei zu Cannabis-Plantage

Steyr

Betrunkener schickt Polizei zu Cannabis-Plantage

Randalierer bat Polizisten, seine Wohnungstür zu versperren.

Ein betrunkener 52-Jähriger aus Steyr hat selbst die Polizei zu seiner illegalen Cannabis-Plantage geschickt. Die Beamten sollten seine Wohnung zusperren, entdeckten dabei aber die Drogen-Pflanzen.

Der Mann randalierte Montagabend vor einem Haus in Steyr und anschließend im Stiegenhaus, wo er Personen anstänkerte, Fahrräder umstieß und in fremde Wohnungen gehen wollte. Deren Besitzer riefen die Polizei. Als diese kam, lag der Randalierer gerade zwischen umgeworfenen Fahrrädern. Der merklich Alkoholisierte benahm sich aber weiterhin aggressiv. Deshalb wurde die Festnahme ausgesprochen, außerdem mussten ihm Handschellen angelegt werden.

Vor der Fahrt in das polizeiliche Anhaltezentrum bat der 52-Jährige die Beamten darum, dass sie seine noch offenstehende Wohnungstür zusperren. Die Polizisten bemerkten dabei deutlichen Cannabisgeruch und schauten nach. Sie fanden drei kleinere Indoorplantagen mit Natrondampflampen vor. Insgesamt stellten sie an die 15 Stück Cannabispflanzen sowie mehrere getrocknete sicher.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten