Eurofighter

Überschallknall bei Steyr

Bundesheer-Eurofighter im Alarmeinsatz

Ein Flugzeug drang unerlaubt in österreichischen Luftraum ein.

Ein Alarmeinsatz von zwei Eurofightern hat am Dienstag um 17.15 Uhr zu einem lauten Überschallknall im Raum Steyr in Oberösterreich geführt.

Ein Passagierflugzeug der Airline "Etihad" war von Ungarn kommend ohne Funkkontakt in den österreichischen Luftraum eingeflogen. "Die Eurofighter, die sich auf einem Übungsflug befanden, näherten sich dem Airbus im Überschallflug an, das war im Raum Steyr deutlich hörbar", sagte Militärsprecher Major Gerald Gundl.

"Die Besatzung der Eurofighter haben die Piloten der Fluglinie aufgefordert, die richtige Funkfrequenz einzustellen", erklärte der Major. Nachdem die Passagiermaschine eindeutig identifiziert worden war, flogen die zwei Eurofighter nach Zeltweg zurück.

Mehrmals pro Jahr komme es vor, dass Zivilflugzeuge nicht die richtige Funkfrequenz eingestellt hätten und dann solche Priorität-Alpha-Einsätze auslösen würden, erläuterte Gundl.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten