060810_einbruch_ap

Täter unbekannt

Einbrecher richteten 15.000 Euro Schaden an

Die Täter entwendeten eine große Münzsammlung sowie zwei wertvolle Armbanduhren, die Fahndung nach den Dieben läuft.

15.000 Euro Schaden haben Dämmerungseinbrecher Freitagabend in Leonding (Bezirk Linz-Land) in Oberösterreich angerichtet. Die vorerst unbekannten Täter erbeuteten bei ihrem Coup aus einem aufgebrochenen Möbeltresor eine größere Münzsammlung sowie zwei wertvolle Armbanduhren.

Die Täter schlugen laut Polizei zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr zu. Sie zwängten eine gekippte Balkontüre auf und kamen so in die im Hochparterre gelegenen Wohnung. Dort verriegelten die dreisten Einbrecher die Wohnungseingangstür mit der Sicherungskette, um anscheinend nicht bei der Suche nach Wertvollem von den heimkommenden Eigentümern gestört werden zu können. Die Fahndung nach den Tätern läuft.

Weniger Glück hatten unterdessen Samstag früh polnische Einbrecher in Neumarkt im Mühlkreis (Bezirk Freistadt). Gegen 4.15 Uhr fiel Beamten der Autobahnpolizeiinspektion ein polnischer Transporter auf der Mühlviertler Straße der B 310 auf, der mit Fahrzeugteilen vollgeladen war. Nach einer genaueren Überprüfung der Ladung stellte sich heraus, dass die Fahrzeugteile von einem frischen Einbruch in eine Welser Firma stammten. Die Polen wurden sofort festgenommen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten