Blaulicht Polizei Polizeieinsatz

Oberösterreich

Horror-Unfall: Brücke brach unter 40-Tonner ein

Artikel teilen

Eine kleine Brücke wurde von einem viel zu schweren Sattelzug zerstört.

OÖ. Ein Kraftfahrer aus Niederösterreich war am Freitag gegen 10 Uhr im Ortsgebiet von Selker (Bez. Freistadt) mit einer Ladung Betonplatten unterwegs.

Der ortsfremde Fahrer folgte den Anweisungen seines Navis, das ihn auf einen schmalen Güterweg führte. Schon bald konnte er weder vor noch zurück, woraufhin er über eine Brücke fahren wollte. Laut Polizei hatte er das Hinweisschild, dass das Befahren der kleinen Brücke mit maximal drei Tonnen möglich ist, „nicht gesehen oder ignoriert“.

Der Lenker fuhr mit seinem 40 Tonnen schweren Sattelzug über die Brücke, die der Überbelastung nicht standhielt und teilweise einbrach. Der Lkw blieb auf der Brücke hängen. Sofort rückten mehrere Feuerwehren und ein Spezialunternehmen aus, um den Lkw zu ­bergen. Nach fünf Stunden war der Einsatz beendet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo