Wels-Land Mordversuch nach Party

Attacke zu Silvester

Mordversuch nach Party

Zuerst feierten zwei Männer das neue Jahr, dann stach der eine den anderen nieder.

Ein 38-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land machte laut eigenen Angaben beim Fortgehen zu Silvester Bekanntschaft mit einem Unbekannten. Gemeinsam zogen die Männer durch die Welser Innenstadt, von einem Lokal zum nächsten, beide mit einer Flasche Sekt in der Hand.

Angriff

Gegen 1.15 Uhr griff der Unbekannte am Stadtplatz bzw. in der Traungasse den 38-Jährigen mit einem kleinen Gegenstand an und ließ ihn mit lebensgefährlichen Verletzungen am Kopf und im Oberkörper zurück. Der Schwerverletzte dürfte seine Mutter angerufen haben, da es die Frau war, die ihn ins Spital brachte. Bisher konnte noch keine Tatwaffe sichergestellt werden. Das Opfer will den Angreifer nicht gekannt haben.

Die Täterbeschreibung: vermutlich ein Österreicher, österreichischer Dialekt, eher schlank, kleiner als 185 Zentimeter. Bilder aus einer Überwachungskamera sollen bei der Suche helfen. Hinweise unter: 059133 40 33 33.

Kein Raub. „Es gibt keine Anhaltspunkte für einen Raub“, sagt Christian Hubmer von der Staatsanwaltschaft Wels. Näheres zu den Hintergründen, die zur Tat geführt haben, gibt es derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten