schienen_geleise_zug

Oberösterreich

Auto bleibt auf Bahnschienen hängen

Unglaubliches Glück für die Insassen - der Zug konnte rechtzeitig stoppen.

Drei Jugendliche sind am Freitag in der Früh im oberösterreichischen Baumgartenberg (Bezirk Perg) mit ihrem Fahrzeug auf den Schienen der Donauuferbahn hängengeblieben. Wie die Polizei berichtete, konnte ein herannahender Zug noch rechtzeitig bremsen.

Der junge Lenker wollte eine Freundin nach Hause bringen, dürfte dabei jedoch einen Fahrfehler begangen haben und rutschte vom Holzsteg des Übergangs ab. Das Fahrzeug ließ sich nicht mehr bewegen. Sofort schaltete der Jugendliche die Warnblinkanlage ein - dies dürfte Schlimmeres verhindert haben.

Durch die Warnblinkanlage alarmiert, konnte der Lokführer den Regionalzug durch eine Vollbremsung rechtzeitig zum Stillstand bringen. Nachdem das Auto der Jugendlichen von der Feuerwehr aus der misslichen Lage befreit war, konnten beide Fahrzeuge ihre Fahrt fortsetzen.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten