feuerwehr

Vollbrand

Pensionist bei Gasflaschen-Explosion verletzt

Ein 79-jähriger Pensionist ist bei der Explosion von einer Gasflasche in seinem Einfamilienhaus in Kirchberg in Oberösterreich verletzt worden.

Das Gebäude stand nach der Explosion innerhalb weniger Minuten im Vollbrand. 100 Feuerwehrmänner kämpften gegen die Flammen. Der Pensionist erlitt Verbrennungen am Kopf und musste vom Roten Kreuz versorgt werden.

Der 79-Jährige hatte gegen 18.30 Uhr eine Zehn-Liter Gasflasche ausgewechselt. Fünf Minuten später sei eine kleine Flamme aus dem Zuleitungsschlauch gekommen, erzählte der Pensionist. Der Versuch, das Feuer mit einem Handtuch zu ersticken, wurde dem Mann zum Verhängnis. Der Stoff begann zu brennen und löste eine Explosion der Gasflasche aus.

Dabei erlitt der Pensionist eine Brandwunde am Kopf. Das innen teilweise aus Holz errichtete Haus stand binnen Minuten im Vollbrand. Durch den raschen Einsatz der Feuerwehr waren umliegende Gebäude nicht gefährdet. Die Schadenshöhe stand vorerst nicht fest.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten