PKW flog nach Unfall 61 Meter weit

"Sprungschanze"

PKW flog nach Unfall 61 Meter weit

Die Betonleitschiene auf der Innkreisautobahn wurde zur Sprungschanze. Alle drei Autoinsassen wurden verletzt.

61 Meter weit ist der Pkw einer Deutschen auf der Innkreisautobahn (A8) in Ried in Oberösterreich von der Fahrbahn katapultiert worden, nachdem diese aus vorerst unbekannter Ursache gegen eine Betonleitschiene am Straßenrand geriet. Alle drei Autoinsassen wurden verletzt. Laut Polizei dürfte weit überhöhte Geschwindigkeit Unfallursache gewesen sein.

Die deutschen Staatsbürger waren Samstagvormittag in Richtung Passau unterwegs, als der Unfall passierte. Der Lebensgefährte der Lenkerin musste mit dem Notarzthubschrauber abtransportiert werden. Die Tochter der Deutschen und sie selber wurden mit Verletzungen von der Rettung ins Krankenhaus Ried gebracht. Laut Polizei dürfte durch die hohe Geschwindigkeit der Wagen von der Betonleitschiene regelrecht wegkatapultiert worden sein.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten