(c) APA/ Harald Schneider

Schulaffäre in Linz

Prügellehrerin zu 2.400 Euro Strafe verurteilt

Die Linzer Lehrerein, die einen Schüler zu Boden geworfen und getreten hatte, ist zu bedingter Geldstrafe verurteilt worden.

Jene oberösterreichische Lehrerin, die im September einen neunjährigen Buben zu Boden geworfen und mit Füßen getreten haben soll, ist am Donnerstag im Landesgericht Linz zu einer bedingten Geldstrafe von 2.400 Euro verurteilt worden. Die Frau erbat sich Bedenkzeit, die Staatsanwaltschaft gab keine Erklärung ab. Damit ist der Spruch nicht rechtskräftig.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten