Schwanen-Plage am Attersee verärgert Gäste

Anrainerin füttert Dutzende Tiere an

Schwanen-Plage am Attersee verärgert Gäste

Kübelweise kippt eine Anrainerin Futter in den Attersee. Zum Leidwesen der Badegäste.

. An manchen Tagen gleicht das Areal um das Strandbad Weyregg am Attersee dem Landeplatz für ein Luftgeschwader: Im Minutentakt „donnern“ dort Schwäne über das Gewässer, landen in unmittelbarer Nähe der Badegäste und gehen ihnen gehörig auf die Nerven. Zur „Hauptverkehrszeit“ scheint es, als steuerte der gesamte Schwanen-Bestand des Salzkammerguts das bekannte Weyregg an.

Das Interesse der imposanten Wasservögel wird von Menschenhand geschürt. Eine Anrainerin hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, die Schwäne kugelrund zu füttern. Kübelweise wirft sie jeden Tag Toastbrote und andere Essensreste in den Attersee.

Was natürlich folgen hat. Die Ausscheidungen von bis zu 50 Vögeln gleichzeitig verunstalten das gesamte Gelände, Badegäste haben sogar Anst vor übertragbaren Krankheiten.

Die Justiz ist eingeschaltet, die Polizei ermittelt wegen Verdachts der vorsätzlichen Gefährdung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten