Symbolbild

Sieben Verletzte

Sommerreifen führten zu schwerem Verkehrsunfall

Ein 34-jähriger Autofahrer aus Stuttgart, der mit Sommerreifen unterwegs war, hat am Dienstag in Timelkam (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich einen Unfall verursacht.

Er geriet auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte mit einem Lastwagen. Sieben Personen wurden verletzt.

Pkw geriet ins Schleudern
Der 34-jährige türkische Staatsbürger war mit fünf Insassen gegen 14.00 Uhr auf der Wiener Landstraße unterwegs gewesen. Plötzlich geriet der Pkw ins Schleudern und stieß mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen. Das Auto blieb nach der Kollision quer über die rechte Fahrbahn stehen. Der Lenker eines nachkommenden Pkw - ein 52-jähriger Italiener - bemerkte den Unfall zu spät und prallte gegen das Auto des Türken.

Studentin beim Aussteigen eingeklemmt
Eine 20-jährige Studentin, die gerade aus dem Fahrzeug des 34-Jährigen aussteigen wollte, wurde bei dem Zusammenstoß zwischen Auto und Lkw eingeklemmt. Zeugen gelang es kurz darauf, die Frau aus ihrer Lage zu befreien. Zur selben Zeit krachte eine 19-jährige Autofahrerin von München kommend auf der anderen Seite in den Anhänger des Lkw.

Vier Schwerverletzte
Insgesamt sieben Personen wurden bei dem Unfall verletzt, davon vier schwer. Sie wurden ins Landeskrankenhaus Vöcklabruck gebracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten