Teenies (15) zündeten Müllhalde an

Kids als Brandstifter

Teenies (15) zündeten Müllhalde an

Mehrere Hunderttausend Euro Schaden richteten zwei Teenies aus Langeweile an.

Es war ein Inferno: 1.500 Kubikmeter Altpapier standen in der Nacht auf 
den 18. November in einer Linzer Recycling-Firma in Brand. Eine Stunde lang loderte das Feuer, ehe es gegen 2.15 Uhr entdeckt wurde. Die Linzer Berufsfeuerwehr bot alle Kräfte auf, um des Flammenmeers Herr zu werden. Immer wieder entzündeten sich Glutnester in den rund 100 gepressten Altpapierwürfeln mit einem Gewicht von 80 Tonnen. Erst in den Mittagsstunden konnte Brand aus gegeben werden.

Jetzt hat die Polizei die Brandstifter ausgeforscht: Zwei 15-jährige Burschen sollen das Altpapierlager ­angezündet haben. Motiv: Langeweile. Der Schaden beträgt mehrere Hunderttausend Euro. Die Teenies sind geständig; einer von ihnen wurde in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten