Tod am Nationalfeiertag: Linzer stirbt bei Crash

Drama im Mühlviertel

Tod am Nationalfeiertag: Linzer stirbt bei Crash

Der Mann ging auf einer Landstraße spazieren. Ein Auto erfasste ihn tödlich.

Ein 45-jähriger Linzer ist in der Nacht auf Sonntag im Bezirk Rohrbach von einem Auto erfasst und getötet worden. Eine 54-jährige Arbeiterin übersah ihn in St. Peter am Wimberg offenbar in der Dunkelheit, als er auf der Haslacher Landesstraße spazierte, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.

Kurz vor 22.00 Uhr passierte am Nationalfeiertag das Unglück. Der Linzer wurde durch die Wucht des Aufpralls in einen Wald geschleudert. Trotz sofortiger Reanimationsversuche starb der Mann noch an der Unfallstelle. Die Lenkerin blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten