Ferrari-Unfall auf der A9

Unfall auf Phyrnautobahn

Welser zerstört Ferrari auf der A9

Teilen

Der Mann (42) geriet mit dem Sportwagen ins Schleudern - zwei Verletzte.

Ein 42-jähriger Mann aus Wels hat Donnerstag früh auf der Pyhrnautobahn (A9) in Oberösterreich einen schweren Unfall mit einem Ferrari verursacht. Er war aus noch unbekannter Ursache ins Schleudern geraten und gegen eine Betonleitwand geprallt. Der Lenker und seine Beifahrerin wurden verletzt, wie Polizei und Feuerwehr am Donnerstag mitteilten.

Der Lenker hatte gegen 6.20 Uhr kurz nach dem "Wartbergtunnel 3" die Kontrolle über seinen Wagen verloren, war zunächst gegen eine Betonleitwand und anschließend gegen die Leitschienen geprallt. Der 42-Jährige sowie eine 34-jährige Frau aus Wels wurden dabei verletzt und mussten ins Landeskrankenhaus Kirchdorf gebracht werden.

Die A9 war für die Dauer der Aufräumarbeiten eineinhalb Stunden in Richtung Graz gesperrt.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo